Kamelisenalm
Regenstein
Schupfalm
Unterstalleralm
Schwarzsee
Lackenkammern
Kamelisenalm
Regenstein
Schupfalm
Unterstalleralm
Schwarzsee
Lackenkammern

Etappe 5: Grenzlandweg zum Thurntaler Urban

Kalkstein bis Thurntaler

Gehzeit ca. 9 Stunden - mittelschwere Wanderung, Abstieg nach Inner- oder Außervillgraten möglich.

  • 22,4km Wegstrecke bis zur Gadein 2090m beim Thurntaler
  • 1300Hm Höhenmeter im Aufstieg
  • 860 Höhenmeter im Abstieg
  • tiefster Punkt: 1639m - Badl-Alm, Kalkstein (Start)
  • höchster Punkt: 2663m - Toblacher Pfannhorn

Beschreibung, Karte & Höhenprofil

Die Parade der Sextener Dolomiten

Nach einem herrlichen Aufstieg durch das Alfental, vorbei an schönen Almhütten und über blumenübersähte Mähder, steigen sie in voller Pracht empor, die Sextener Dolomiten und ihre berühmten Drei Zinnen. Sie sind die unbestrittenen Stars dieser Etappe und lassen vergessen, dass hier einst eine heiß umkämpfte Grenze verlief, deren Reste noch unübersehbar als mahnende Erinnerung in der Landschaft stehen. Der Ausblick vom Toblacher Pfannhorn (2.663 m) stellt einen Höhepunkt des „Herz Ass“ dar und lässt noch viel ältere Spuren in der Landschaft erkennen, eine geologische Nahtzone von Kontinenten, dem Zusammenstoß der afrikanischen und europäischen Platte, entlang derer sich heute das Pustertal weit hinunter in den Vinschgau zieht.

Der persönliche Trumpf ist ein Umweg zum Thurntaler See und der Parggenspitze (2.323m) mit dem Jugendkreuz.

Abstiegsmöglichkeiten:

  1. über die Tafine vom Astattsattel nach Innervillgraten
  2. über Sennersteig und Thurntaler Bergstraße nach Außervillgraten
  3. bei der Bergstation Gadein Abfahrt mit der Gondelbahn nach Sillian
  4. ab Thurntaler Rast Abholung durch Herz-Ass-Villgratental-Wandertaxi

Übersichtskarte:

5-Grenzlandweg-zum-Thurntaler-Urban.kmlDownload kml-DateiDownload

Karten-Infos

Höhenprofil Ueber die Joecher